Elias Johannes Benedikt

Heiler, Philosoph, spiritueller Lehrer

Mein Wirken ist grundsätzlich darauf gerichtet, Menschen in ihrer Seele und ihrer persönlichen Wahrheit zu begegnen. Dabei bildet einen wesentlichen Bestandteil meiner Arbeit die Heilarbeit. Diese beinhaltet in erster Linie die Erlösung alter Wunden und Verletzungen, Enttäuschungen und Traumata, aber auch die Befreiung von diversen uns einengenden Vorstellungen und quälenden Karmas. Alles ist eine Frage des Bewußtseins und der Liebe. Sobald wir unsere inneren Strukturen erkennen und in Liebe annehmen, können sie in die Wandlung gehen oder sich ganz verabschieden. 

Was immer geschieht, geschieht aus und in der Präsenz eines göttlichen Kraftfeldes und in der Zusammenarbeit mit den uns stets zugewandten Wesenheiten des Lichtes, der Erzengel und Aufgestiegenen Meister, mit denen ich mein Leben lang verbunden bin. Ich sehe allein Gott als unseren Meister – ich bin nur Kanal.

Mein zentrales Anliegen ist es den Menschen beizustehen, ihre ursprüngliche Würde und Schönheit – sprich ihre Göttlichkeit – wahrzunehmen und den Quell der Liebe und des Friedens in ihrem Herzen wiederzufinden. Aus der Liebe zu und der umfassenden Freude an den Menschen bewirkt meine Präsenz eine tiefe Ermutigung, ihr Leben neu auszurichten und zu kreieren. Ich sehe mich darin als Medium und Katalysator für Wandlung und Befreiung – das Vollbringen liegt bei jedem Einzelnen. 

Ganz Zentral ist mir, uns von der Dominanz des Denkens und des Ego zu befreien, uns in unserem Seelenbewußtsein zu verankern und aus der Fülle unseres Herzens zu schöpfen. Im eigenen Herzen finden wir alle Weisheit und Führung, Eingebungen und Impulse, aus denen heraus es ein Leichtes ist, uns ein authentisches, sinnvolles und glückliches Leben zu erschaffen.

Als ein Grundprinzip erfüllten und göttlichen Lebens sehe ich das Lassen – alles was ist, wie auch alles was kommen und gehen möchte, so anzunehmen, wie es ist und ohne Wenn und Aber loszulassen. Finden wir so den ruhenden Pol echter Gelassenheit in uns, so bildet dieser - zusammen mit einer wachen Wahrnehmung – das Fundament eines gelungenen Lebens, der Erfahrung der Einheit und Glückseligkeit des Seins und unseres Weges beständigen Aufstieges in die Vollkommenheit Gottes.

Die konkrete Arbeit findet in Form von Einführungsseminaren, Fortlaufenden Gruppen, Satsangs, Retreats, Ausbildungen, Einzelarbeit, aber auch spirituellen Reisen statt.